Es wurde noch kein Inhalt für die Startseite erstellt.
Lesen Sie das Benutzerhandbuch, um mehr über das Erstellen von Websites mit Drupal zu erfahren.

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Montag: 8:30-13:00, 15:00-19:30
Dienstag: 8:30-13:00, 15:00-18:00
Mittwoch: 8:30-13:00, 15:00-18:00
Donnerstag: 8:30-13:00, 15:00-19:30
Freitag: 8:30-13:00, 15:00-18:00
Samstag: 8:30-12:00
Zur Zeit geöffnet!

Kontakt

Stadt-Apotheke
info@apokirtorf.de
Neustädter Str. 21
36320
Kirtorf

Ihre Meinung

Ihre Meinung ist uns wichtig

Anregung und Kritik können Sie über unsere anonymen Bewertungsformulare an uns senden

Online-Einkauf

Sie haben Ihren Einkaufszettel bzw. Ihr Rezept vor sich liegen und möchten von Zuhause aus einkaufen? Kein Problem. Schreiben Sie uns, was Sie benötigen. Falls Sie ein Rezept haben, vergessen Sie nicht, die Krankenkasse zu nennen, bei der Sie versichert sind.

Apotheken-Notdienst

So. 09.08.2020

Apotheke
Ohm Apotheke Gemünden
Bahnhofstrasse 14
35329 Gemünden
Telefon:
06634/917590
von: bis:
Entfernung von Kirtorf in km: 9,7
Apotheke
Neue Apotheke
Schwabenröder Str. 4
36304 Alsfeld
Telefon:
06631/96400
von: bis:
Entfernung von Kirtorf in km: 11,6
Apotheke
Apotheke H. Jung
Borngasse 26
35274 Kirchhain
Telefon:
06422/2037
von: bis:
Entfernung von Kirtorf in km: 14,3
Apotheke
Schwalmtal Apotheke
Wasserweg 9
34637 Schrecksbach
Telefon:
06698/247
von: bis:
Entfernung von Kirtorf in km: 14,9

News

Ob wir durstig sind, entscheidet unser Gehirn. Wenn wir Durst haben, dann signalisieren spezielle Nervenzellen, dass unser Körper Wasser benötigt. Aber auch unser Bauch signalisiert uns, ob wir genügend getrunken haben oder noch etwas mehr Flüssigkeit zu uns nehmen sollten.

Es gibt Nahrungsmittel, von denen man gemeinhin annehmen würde, sie seien gesund. Das gilt sicherlich auch für Reiswaffeln. Besonders bei Menschen, die abnehmen wollen, sind sie als leichter Snack beliebt.

Abgestandenes Wasser schmeckt schal. Das liegt daran, dass sich die chemische Zusammensetzung leicht verändert, wenn Mineralwasser längere Zeit in der Sonne oder in einer geöffneten Flasche steht. Gefährlich ist das aber nicht.

Immer mehr Menschen reduzieren aus gesundheitlichen, ethischen und/oder ökologischen Beweggründen den Konsum tierischer Lebensmittel.

Im Winter ist wieder Hochsaison für Erkältungssymptome wie Husten, Schnupfen, Heiserkeit oder Fieber. Ursache für Erkältungskrankheiten, die uns das Leben schwermachen können, sind Bakterien und Viren. Zeigen wir die genannten Symptome, hat der Kampf im Körper schon längst begonnen.

Sich selbst auf eine Infektion mit Coronaviren zu testen, ist bislang nicht zuverlässig möglich. Selbsttests auf Antikörper gegen das SARS-CoV-2-Virus könnten leicht zu Fehlinterpretationen führen.